Zu der dreitägigen Schulleitertagung unter dem Thema "Antisemitismus" fanden sich ca. 30 Schulleitungen von Gymnasien und Fachoberschulen in einem sonnigen Niederalteich ein.

Die Tagung begann mit einem kulturellen Highlight: Schriftsteller Thomas Meyer aus Zürich las aus seinem Werk "Was soll an meiner Nase bitte jüdisch sein?" und weitete im offenen Austausch den blick auch über antisemitische Ressentiments hinaus.

Bei einem sommerlichen Grillabend, zu dem auch ehemalige Schulleiterinnen und Schulleiter geladen waren, die während der Pandemie nicht verabschiedet werden konnten, gab es viel Gelegenheit für angeregte Gespräch und kollegialen Austausch.

 

Der zweite Tag begann mit einem Gottesdient mit Pater Johannes Hauck OSB in der Basilika Niederalteich, der festlich vom Mädchenchor des St.-Gotthard-Gymnasiums der Benediktiner Niederaltaich begleitet wurde.

In den sich anschließenden Vorträgen stellte zunächst Prof. Dr. Julia Bernstein von der Frankfurt University of Applied Sciences die Forschungsergebnisse der Studie Antisemitismus an Schulen in Deutschland vor und zeigte anhand vieler Beispiele auf, wie Antisemitismus im Alltag subtil auftritt bzw. bagatellisiert wird. Dr. Annette Seidel-Arpaci von RIAS Bayern - Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus berichtete über die Arbeit von RISA Bayern und sprach über Antisemitismus und Verschwörungstheorien in der Corona-Zeit.

Bei der Klosterführung erfuhren die Schulleiterinnen und Schulleiter von Prior und Cellerar Frater Dr. Vinzenz Proß OSB viel Interessantes über die wechselvolle Geschichte des Klosters.

Der zweite Tag klang mit einem Konzert des Landesjugendorchesters NRW unter dem Titel "Durch die Nacht ins Licht" in der Basilika aus.

Am dritten Tage erhielten die Schulleiterinnen und Schulleiter noch eine Fülle an Informationen aus der Geschäftsstelle des KSW. Dunja Müller, Referentin für Schulentwicklung und Evaluation, stellte die unterschiedlichen Formen der Evaluation sowie den Einsatz von Schuletnwiclungsmoderationrinnen vor. Zudem legte sie den Zuhörenden das profilbildende Projekt der Erziehungsgemeinschaft mit den damit verbundenen Möglichkeiten des Zertifikatserwerbs ans Herz. Susanne Sachenbacher gab einen Ausblick auf die Angebote aus dem Fortbildungsreferat. Dabei hob sie besonders das Seiteneinsteigerprogramm, die Führungskräfteausbildugng und das Leitungsseminar für neue Schulleitungen hervor. Dr. Peter Nothaft, Sr. Dr. Hanna Sattler und Ariane Endres informierten zu aktuellen Themen aus dem Beamten- und Arbeitsrecht sowie der Personalversorgung.

Mit der Verabschiedung von OStD i. K. Otmar Würl, Schulleiter des St.-Irmengardgymnasiums in Garmisch-Partenkirchen, in den Ruhestand und einem herzlichen Dank an alle endete die Tagung.

Weitere Artikel

Newsletter 03/2022

Den aktuellen Newsletter des KSW lesen Sie hier.

Tagung der Beratungsfachkräfte

Das Katholische Schulwerk in Bayern veranstaltete vom 27. - 28. Oktober in Augsburg (Haus St. Ulrich) die jährliche Tagung für Beratungsfachkräfte der KSW-Mitgliedsschulen mit über 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus ganz…

 

Modul II: 16 eigens für die Mitgliedsschulen des Katholischen Schulwerks in Bayern ausgebildete Evaluatorinnen und Evaluatoren beenden ihre Ausbildung und sehen nun voller Tatendrang der neuen Aufgabe entgegen. Ein herzliches…

 

Katholische Schulen brauchen qualifizierte Führungskräfte, denn „gute“ Führung steigert die Attraktivität katholischer Schulen - nach innen, für Lernende und Lehrkräfte, und nach außen, für Eltern und Öffentlichkeit. Das…

In einem kürzlich veröffentlichten Text der Bildungskongregation des Vatikans zur Identität katholischer Schulen (The Identitiy of the Catholic School for a Culture of Dialogue; Vatican City 2022) werden u.a. zwei profilbildende…

Vom 26.-28.04.2022 fand die diesjährige Schulleitertagung für Realschulen, Wirtschaftsschulen und FOS in der Abtei Niederaltaich statt. Die Freude bei allen Beteiligten war groß, erstmals seit zwei Jahren eine Schulleitertagung…

Die Mädchenrealschule St. Josef Schwandorf des Bistums Regensburg erhielt als erste Mitgliedsschule das neue Zertifikat der nachhaltigen Zusammenarbeit von Elternhaus und Schule. Neu ist dieses Zertifikat in zweierlei Hinsicht:…

Nach 7-jähriger Arbeit konnte die Arbeitsgruppe, die innerhalb des Katholischen Schulwerks in Bayern mit der Erstellung eines Unterrichtsplans für den Vernetzten Unterricht (VU) an Realschulen beauftragt war, den vollendeten Plan…

Am Mittwoch, den 29.09.2021, hielt Roger Spindler vor knapp 80 Teilnehmenden in Verantwortung an unseren Mitgliedsschulen einen Vortrag zum Thema „Konzentration, Innovation und Überraschung – Weichenstellung für die Schule nach…

In Krisenzeiten sind katholische Schulen in besonderer Weise gefordert, dem Anspruch füreinander da zu sein und sich innerhalb der Schulgemeinschaft gegenseitig zu stützen, gerecht zu werden.

Auf Anregung und unter dem Dach des…