Kursdetails

Tagung für Stellvertreterinnen und Stellvertreter aller Schularten (Juni 2022)

Kursdetails

Zukunft an katholischen Schulen verantwortungsvoll gestalten

Niemand weiß genau, was das nächste Schuljahr im Hinblick auf das Pandemiegeschehen bringen mag. Die Verantwortlichen an katholischen Schulen in Bayern wollen weiterhin ein verlässliches Umfeld für die ihnen anvertrauten Schülerinnen und Schüler schaffen. Sie haben in den letzten eineinhalb Jahren viel in „Coronamanagement“ gesteckt und vielfach gelingende Routinen daraus abgeleitet. Umso mehr lohnt es sich jetzt, den Blick auf Themen zu werfen, die parallel zum Pandemiegeschehen existieren und denen sowohl an katholischen Schulen Verantwortliche als auch Schülerinnen und Schüler im Schulalltag begegnen.

Wir sind weiterhin gefordert Antworten bzw. Ideen zu haben, sensibilisiert zu sein, die richtigen Impulse zu setzen und Beziehungsarbeit zu leisten – kurz: junge Menschen zu begleiten und katholische Schulen weiter in eine positive und attraktive Richtung zu entwickeln. Dies bedeutet in unserem Kontext, auch (wenngleich nicht nur!) schwierige Themen zu fokussieren, sodass jedem Kind positive Entwicklungsmöglichkeiten vor einem professionellen Umfeld eröffnet werden können.

Aus der Vielzahl der möglichen Themen geht die Stellvertretertagung auf folgende ein und möchte mit Ihnen in Austausch treten:

1. Psychische Auffälligkeiten von Kindern und Jugendlichen

Pressestimmen und wissenschaftliche Studien untermauern, was Verantwortlichen im schulischen Alltag regelmäßig begegnet: Kinder und Jugendliche haben in nicht unerheblichem Ausmaß und in unterschiedlichen Formen psychische Probleme. Dazu zählen Erscheinungsformen wie Ängste, Hyperaktivität, Depressionen, Essstörungen und psychosomatische Beeinträchtigungen.

Roman Christl, Leitender Psychologe an der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (KJPP) der Universität Regensburg am Bezirksklinikum Regensburg spricht zu psychischen Auffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen und Präventionsmöglichkeiten im schulischen Kontext. Dabei tritt er gerne mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in Austausch.

2. Der Blick über den „Länderrand“ – ein Austausch mit Micha Pallesche

Micha Pallesche, Schulleiter der vielfach ausgezeichneten Ernst-Reuter-Gemeinschaftsschule in Karlsruhe, bietet einen lebendigen Einblick in seine Idee von flexibler Schulentwicklung und ist zum badenwürttembergisch-bayrischen Austausch bereit!

3. „Wissen gegen Judenhass“ – Prävention von Antisemitismus an Schulen

In letzter Zeit lassen sich gerade auch bei jungen Menschen antisemitische Äußerungen und Einstellungen beobachten. Dem müssen wir in unseren Schulen mit Information und Botschaften begegnen, um zur Bewahrung einer differenziert positiven Sicht auf jüdisches Leben und jüdische Traditionen – gerade in Bayern – unseren Beitrag zu leisten.

Auf der Tagung der Stellvertreterinnen und Stellvertreter unserer Mitgliedsschulen wird Dr. Ludwig Spaenle, Beauftragter der Bayerischen Staatsregierung für jüdisches Leben und gegen Antisemitismus, für Erinnerungsarbeit und geschichtliches Erbe sprechen.

Neben den interessanten Referenten bietet die Tagung ein kleines Rahmenprogramm und die Möglichkeit zur Information über die beiden Trainings SchoolShip und FamShip für Lehrkräfte und Eltern, über das Implementieren eines Schulentwicklungsprogramms und zum intensiven persönlichen und schulartspezifischen Austausch.

Die Tagung richtet sich an Stellvertreterinnen und Stellvertreter aller Schularten.

Im Anschluss an die allgemeine Stellvertretertagung folgt ein Angebot für Stellvertreterinnen und Stellvertreter, die neu im Amt sind, und Interessierte. Bitte melden Sie sich dazu eigens auf unserer Homepage an.

Weitere Informationen

Kursgröße:
Max. 50 Teilnehmende
Preis:
Tagungskosten: 150,00 €
Bemerkung:

Ca. 150,-- € Tagungsgebühr inkl. Übernachtung/Verpflegung.

Sie erhalten nach Durchführung des Kurses eine Rechnung von uns. Durch Preisanpassungen des Tagungshauses können sich evtl. Änderungen der Gebühren ergeben.

Bitte beachten Sie: Bei Absage innerhalb von 14 Tagen vor Veranstaltungsbeginn erheben wir im Bedarfsfall Stornogebühren.

Organisator/-in:
Frau Dunja Müller
mueller@schulwerk-bayern.de
Dozenten/-innen:
Dr. Ludwig Spaenle
Dipl.-Psych. Roman Christel
Micha Pallesche
Frau Dunja Müller

Termin

Beginn: 28.06.2022 10:00 Uhr
Ende: 29.06.2022 13:00 Uhr
Anmeldeschluss: 03.06.2022 18:00 Uhr

Tagungsort

Haus Johannisthal Besondere Klerikalseminarstiftung St. Jakob

Adresse:
Haus Johannisthal Besondere Klerikalseminarstiftung St. Jakob
Johannisthal 1
92670 Windischeschenbach
In Google Maps anzeigen
Telefon:
09681/40015-0
Fax:
09681/40015-10
E-Mail:
kontakt@haus-johannisthal.de
Zurück