Schulbussicherheit

Der Zwischenbericht aus dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur ist Anlass für die EVO und die weiteren bayerischenn Elternverbände, jetzt im Freistaat Bayern die notwendigen Änderungen zur Sicherheit von Kindern in Schulbussen einzufordern.

Die EVO setzt sich für die Sicherheit im Schulbusverkehr ein. Entsprechende Schreiben an Minister Alexander Dobrindt und Dominik Heuwieser stehen zum Download bereit. 

Schreiben des Vorsitzenden der EVO an den Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt
Antwortschreiben:
2014-04-09 für Herrn Dobrindt: Parl. Staatssekretärin Dorothee Bär, MdB


Schreiben des Vorsitzenden der EVO an Herrn Dominik Heuwieser (Petition an den den Bayerischen Landtag)

Entscheidung des Petitionsausschusses des Deutschen Bundestages vom 22.11.2012 zur generellen Anschnallpflicht in Schulbussen sowie die Abschaffung der Ausweise von Stehplätzen im sogenannten freigestellten Schülerverkehr

Schreiben des Vorsitzenden der EVO an den Bundesverkehrsminister und die Fraktionsvorsitzenden:
Dr. Peter Ramsauer
Volker Kauder (CDU/CSU)
Rainer Brüderle (FDP)
Dr. Frank-Walter Steinmeier (SPD)
Renate Künast (Bündis 90/Die Grünen)
Dr. Gregor Gysi (DIE LINKE)
Antwortschreiben:
2014-04-10 für Herrn Kauder: Ulrich Lange MdB
Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung vom 30.04.2013 (Ministerialdirektorin Claudia Horn)
Herbert Behrens, MdB, vom 13.03.2013
 

Schreiben des Vorsitzenden an
MdL Dr. Andreas Fischer vom 03.09.2013
Herrn Heuwieser vom 03.09.2013