DAS WICHTIGSTE ZUERST

Nachlese zum 8. Bildungskongress des Katholischen Schulwerks "Schöpfungsverantwortung und Gerechtigkeit - zentral im Bildungsauftrag katholischer Schulen!" am 10. und 11.02.2020 in Augsburg

Wenn wir auf den 8. Bildungskongress des Katholischen Schulwerks in Bayern zurückblicken, sehen wir zwei wunderbare und bereichernde Tage rund um das drängende Thema „Schöpfungsverantwortung und Gerechtigkeit – zentral im Bildungsauftrag katholischer Schulen!“. Und auch wenn „Sabine“ unsere Planung und die Teilnehmerzahlen etwas durcheinandergewirbelt hat, bleibt die Erinnerung an einen gelungenen Kongress:


Nach der Eröffnung durch Dr. Peter Nothaft betonte der bayerische Staatsminister für Unterricht und Kultus Prof. Dr. Michael Piazolo die Wichtigkeit der Wertebildung, die auch Verantwortungsgefühl und Verantwortungsbewusstsein für Natur und Umwelt schaffen soll. Katholische Schulen leisten hier wunderbare und wichtige Arbeit.

Eindrücklich und berührend hat anschließend Dr. Gregor Maria Hanke OSB, Bischof von Eichstätt, ausgeführt, was damit gemeint ist, wenn Papst Franziskus in seiner Enzyklika „Laudato Si“ davon spricht, dass zum rechten und gerechten Handeln auch die Sorge um die bedrohte Schöpfung gehört. Er zeigte glaubwürdig auf, dass ein schöpfungsrelevanter Lebensstil zwar durchaus Verzicht, aber nicht zwingend Verlust, sondern vielmehr einen Sichtwechsel bedeutet.
Am Nachmittag hieß es dann „Schöpfungsverantwortung konkret“: Hier diskutierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lebendig und interessiert zentrale Fragen zur Bedeutung und Umsetzung an unseren katholischen Schulen, wobei die Ergebnisse von einem Team der Moderatoren und Evaluatoren des KSW festgehalten und anschließend präsentiert wurden.


In der Mitte des Kongresses – sowohl örtlich als auch zeitlich gesehen – feierten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeinsam einen Gottesdienst mit Weihbischof Florian Wörner und den Konzelebranten Domdekan Johannes Neumüller und Pater Erhard Staufer SDB sowie Diakon Dr. Peter Nothaft.


Den Abend beschloss Cristián Gálvez mit seinem Vortrag „Abenteuer Zukunft – Wie Bildungshelden neue Wege gehen“. Als einer der führenden Persönlichkeitstrainer Deutschlands verstand er es, die Herzen der Zuhörerinnen und Zuhörer zu öffnen und sie so zu motivieren, zu Heldinnen und Helden im Kampf für eine gerechte und nachhaltige Zukunft zu werden.
Den zweiten Kongresstag eröffnete eine Podiumsdiskussion moderiert von Anna Günther. Marie Stadler, Abiturientin des Maria-Ward-Gymnasiums Nymphenburg, die Provinzoberin der Dillinger Franziskanerinnen, Bamberg, Sr. M. Martina Schmidt, der Augsburger Weihbischof Florian Wörner und der Leiter der Bildungsabteilung von missio München Dr. Christian Mazenik diskutierten gemeinsam die Möglichkeiten katholischer Schulen, Verantwortung für die Schöpfung eingeschlossen in ein gerechtes Weltbild zu übernehmen.


Warum wir keine Zeit mehr verlieren dürfen, tätig zu werden, zeigte zum Schluss Karsten Schwanke, Meteorologe und Wissenschaftsjournalist, schonungslos und sehr eindrücklich auf, indem er erklärt, warum der Klimawandel DIE Herausforderung für unsere Gesellschaft ist, und was auf uns – bedingt durch den Klimawandel – allein in den nächsten 80 Jahren zukommt.
Mit vielen Eindrücken, guten Gesprächen und einem vertieften Gefühl der Dringlichkeit ging somit der 8. Bildungskongress des Katholischen Schulwerks in Bayern zu Ende.

 

 

"Erziehungsgemeinschaft an Katholischen Schulen"

Am 11.02.2020 fand im Tagungshaus Sankt Ulrich Augsburg die feierliche Würdigung und Zertfizierung der Mitgliedsschulen statt, die sich gemeinsam auf den Weg gemacht haben, um eine gelingende und nachhaltige Zusammenarbeit von Elternhaus und Schule zu implementieren.

 

.

 

Direktor Dr. Peter Nothaft verlieh die Zertifikate an die Mitgliedsschulen und betonte in seiner Ansprache die Wichtigkeit der "Erziehungsgemeinschaft" für die Wertebildung, die Professionalisierung der Lehrkräfte und die Profilbildung der katholischen Schulen aus unserem Auftrag und Selbstverständnis heraus.

 

Die Blasmusik "G´spielt und Blosa" des Kollegs der Schulbrüder Illertissen unter der Leitung von Karl Irmler untermalte den Festakt mit schwungvoller Musik.

 

Der Moderator und Autor Ralph Caspers hielt einen unterhaltsamen Vortrag zum Thema "KISSING" - dabei ging es um Tipps für Lehrkräfte, Eltern und Schülerinnen und Schüler, wie Schwieriges einfach erklärt werden kann.

 

Dunja Müller, Referentin für Schulentwicklung und Evaluation, erklärte das exklusiv für katholische Schulen konzipierte bindungs- und emotionsfokussierte Training "SCHOOLSHIP", das ab April von den Mitgliedsschulen gebucht werden kann.

Verleihung des Französisch-Preises des Katholischen Schulwerks in Bayern am 27. Januar 2020.

Am 27. Januar 2020 wurde in Günzburg der Französisch-Preis des KSW verliehen. Den Preis für den Bereich der Realschulen erhielt Nora Schwarzbach (3. von rechts) von der Erzbischöfli-chen Mädchenrealschule Traunstein-Sparz des Erzbistum München und Freising. Den Preis für den Bereich der Gymnasien Jana Hitzler (4. von rechts) vom Maria-Ward-Gymnasium Günzburg des Schulwerks der Diözese Augsburg. Herzliche Gratulation an die beiden Preisträgerinnen, die nicht nur hervorragende Noten im Fach Französisch aufweisen können, sondern sich insbesondere für die französische Sprache in und außerhalb der Schule einsetzen!
Die Gratulation teilten auch der Generalkonsul der Republik Frankreich in Bayern, Pierre Lanapats (2. von rechts), und Sprach- und Bildungsattaché Louis Marandet (5. von rechts). Beide Preisträgerinnen erhielten einen Sonderpreis des französischen Generalkonsuls.
Die Preisverleihung wurde inhaltlich und organisatorisch erstmals von der Französisch-Beauftragten des KSW, Frau Dr. Vera Knoll (1. von rechts), gestaltet. Dr. Peter Nothaft (5. von rechts) dankte als Direktor des KSW allen Beteiligten und besonders der gast-gebenden Schule!

 

Am 01.12.2019 trat die Neufassung der Richtlinien für Verbeamtungen beim Katholischen Schulwerk in Bayern in Kraft. Hier können Sie die Neufassung der Richtlinien samt einer Handreichung für den Schulträger mit Kriterien für das Wirken für die Profilbildung der Katholischen Schule herunterladen. 

 

ZUM TAG DER FREIEN SCHULEN:

 

Weitere Infos erhalten Sie unter:
https://www.politikmachtschule2020.de/ und in der Broschüre
https://www.politikmachtschule2020.de/epaper/index.html#0

 

Das Katholische Schulwerk betreut insgesamt 178 Schulen in freier Trägerschaft in Bayern:

45   Gymnasien (inkl. Abend-, Spätberufenengymn. und Kolleg)

67   Realschulen

25   Fachakademien

10   Berufsfachschulen
        an 8 Standorten

6     Fachoberschulen

1     Wirtschaftsschule

24   Grund-, Teilhaupt-, Haupt-
        und Mittelschulen

 

 

Aktuelles

14.02.2020

Die Jahresversammlung der Elternvereinigung EVO findet am Samstag, den 25.04.2020, ca. 10:00 - 14:30 Uhr in Augsburg an der Mädchenrealschule St. Ursula statt.

HIER FINDEN SIE IMMER AKTUELLE KURZNACHRICHTEN, INFORMATIONEN, STELLENANZEIGEN, VERANSTALTUNGSHINWEISE UND LINKS.
Bitte beachten Sie die Stellenanzeigen unten!

Weitere Infos erhalten Sie unter: 
https://www.politikmachtschule2020.de/ und in der Broschüre
https://www.politikmachtschule2020.de/epaper/index.html#0
Die Katholische Romano-Guardini-Fachoberschule für Sozialwesen München sucht eine neue Schulleitung zum  01.08.2020 oder früher. Die Stellenanzeige finden Sie hier!
Die Theodosius-Florentini-Schule (Gymnasium und Realschule) der Kreuzschwestern Gemünden am Main sucht eine neue Schulleitung zum  01.08.2020. Die Stellenanzeige finden Sie hier!
Die Katholische Fachakademie für Sozialpädagogik Bamberg sucht eine neue Schulleitung zum  01.09.2020. Die Stellenanzeige finden Sie hier!
Die Diözese Würzburg sucht zum 01. August 2020 eine neue Schulleitung für die Theresia-Gerhardinger-Realschule Amorbach.
Die Stellenanzeige finden Sie hier!
Die Diözese Passau sucht zum 01. August 2020 eine neue Schulleitung für die Gisela-Schulen Passau Niedernburg.
Die Stellenanzeige finden Sie hier!
Die Katholische Fachakademie für Sozialwesen München-Harlaching sucht eine neue Schulleitung zum  01.08.2021 oder früher.
Die Stellenanzeige finden Sie hier!
Beachten Sie bitte die aktuelle Datenschutzerklärung und die Hinweise gemäß KDG.